Architektur

Organisationsreglement überbetriebliche Kurse

Die überbetrieblichen Kurse ergänzen die Bildung in der beruflichen Praxis und der schulischen Bildung. Sie dienen ausserdem, die Lernenden in die grundlegenden Fertigkeiten der jeweiligen Fachrichtung einzuführen und sie auf die weitere Ausbildung im Lehrbetrieb vorzubereiten, den Ausbildungsstand auszugleichen, zu überprüfen und Lernenden sowie Lehrmeistern diesbezügliche Hinweise zu vermitteln. Die Teilnehmenden sollen während der anschliessenden Tätigkeit im Lehrbetrieb die im Kurs erlernten Grundfertigkeiten möglichst selbständig üben, festigen und vertiefen. 

 

 

Organisationsreglement | Stand 01.06.10 (PDF) 

Lehrplan überbetriebliche Kurse

Leitfaden zu den überbetrieblichen Kursen (Regionenverbund)

Der Regionenverbund erarbeitet die Kursunterlagen für die Regionen Aargau, Basel, Graubünden, Luzern, Bern, Solothurn, Zug und Zürich. Die aufgeführten Leitfäden (Kurzfassung) geben Hinweise zu Inhalt und Umfang der Kurse 3 und 4 des Jahres 2015. Zuständig für das Ressort ÜK ist Heinz Baumann | Email

 

 

Leitfaden ÜK 3 | 2015 (PDF)