Raumplanung

Bildungsverordnung Berufsfeld Raum- und Bauplanung

Die neuen Technologien haben bei den traditionellen baugewerblichen Zeichnerberufen einen Umbruch ausgelöst, dessen Ende noch nicht absehbar ist. Mit der Schaffung des Berufsfeldes Raum- und Bauplanung konnte die berufliche Grundausbildung der baugewerblichen Zeichnerberufe in ihrem wirtschafts- und bildungspolitischen Umfeld neu positioniert werden. Die Ausbildungsvorschriften des Berufsfeldes Raum- und Raumplanung verfolgen ein einheitliches Konzept:
 
- Grundausbildung mit gemeinsamer Bildungsverordnung
- Verknüpfung aller drei Lernorte: Betrieb, Berufsfachschule, überbetriebliche Kurse
- Vertiefung im vierten Jahr der Ausbildung (Projektarbeiten)
- breite berufliche Weiterbildung im Berufsfeld
 
Damit wird das Ziel verfolgt, den jungen Erwachsenen die Attraktivität dieser Ausbildungen aufzuzeigen und die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe zu gewinnen und nachhaltig zu sichern.
 
Das Berufsfeld Zeichnerin EFZ / Zeichner EFZ in Raum- und Bauplanung umfasst die folgenden Fachrichtungen in vierjährigen Berufsausbildungen: 
 
Architektur
Ingenieurbau
Innenarchitektur
Landschaftsarchitektur
Raumplaner

 

Bildungsverordnung Berufsfeld Raum- und Bauplanung | Stand 28.09.09 (Link)